AGB

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER HILL WOLTRON MANAGEMENT PARTNER GMBH

LEISTUNGEN VON HILL WOLTRON

HILL führt die Personalsuche nach den in den Angeboten dargestellten Kriterien durch. Die Suche erfolgt im konkreten Einzelfall nach dem (ausschließlich schriftlichen) Angebot mit den dort festgelegten Qualifikationen und Kriterien. Laufende Informationen über die Entwicklung des Projektes sind Bestandteil unserer Serviceleistung, stellen jedoch ohne ausdrückliche schriftliche Erklärung hierzu keine Abänderung des ursprünglichen Vertrages dar.
Um qualitativ hochwertige Personalsuche zu gewährleisten, weisen wir auf die Bedeutung enger Zusammenarbeit hin, um durch möglichst genaue gegenseitige Information die Auswahl zu optimieren.

HONORAR

Die Kommunikationspauschale/das Honorar für Personalsuche/-beratung richtet sich nach Art und Leistungsumfang des Auftrages, Kommunikationspauschale und Honorar werden im Angebot und/oder in der Auftragsbestätigung schriftlich festgehalten.

Die Kommunikationspauschale für alle Dienstleistungen von HILL deckt den Arbeitsaufwand für den Start der Suche und die laufenden Unkosten. Kommunikationspauschalen sind bei Auftragserteilung zur Zahlung fällig.
Alle Zahlungsfälligkeiten werden ebenso schriftlich im Angebot oder der Auftragsbestätigung festgehalten.

Das Honorar für Personalsuche, Mediensuche, Karteisuche oder einer Direktansprache wird mit Rechnungslegung über diese Leistung. Das Honorar wird auch dann zur Zahlung fällig, wenn der/die eingestellte Kandidat/Kandidatin vom Auftraggeber genannt wurde oder dem Auftraggeber bereits bekannt war (z.B. interner Kandidat/in).
Wird ein/e Beratungsauftrag/Personalsuche seitens des Auftraggebers aus Gründen, die bei der Auftragsvergabe nicht vorhersehbar waren, zurückgezogen verrechnen wir ein Abstandshonorar von 50% des noch nicht in Rechnung gestellten Honorars.

Anfallende Nebenkosten der Bewerber (z.B. Reisekosten, Diäten usw) werden nach Absprache an Sie weiter verrechnet.

INSERTIONSKOSTEN
Insertionskosten werden zu Original-Zahlungstarifen der jeweiligen Medien berechnet. Da die Insertionskosten von uns vor finanziert werden, bitten wir um Verständnis, daß bei nicht prompter Bezahlung bankenübliche Verzugszinsen zur Anrechnung bringen.
In Rechnung gestellte Kostenpauschalen, Honorare für Sonderleistungen und Inserat sind mit Rechnungserhalt prompt zur Zahlung fällig.
Werden im Auftrag oder bei der Verrechnung Nachlässe gesondert vereinbart oder gewährt, gelten diese nur dann, wenn die zugehörige Zahlung jeweils fristgerecht erfolgt.
GARANTIE
Wird das Dienstverhältnis zum vermittelten Kandidaten/in innerhalb der im Angebot festgelegten Garantiefrist, aus welchem Grund auch immer, aufgelöst und HILL innerhalb dieser Frist entsprechend informiert, verpflichtet sich HILL, kostenlos zu einer einmaligen Nachsuche zu den nämlichen Bedingungen.
VERTRAULICHKEIT
HILL, verpflichtet sich, alle ihr vom Auftraggeber übermittelten Angaben sowie das Beratungsergebnis vertraulich zu behandeln und ihren Mitarbeiter/innen entsprechende Weisungen zu erteilen. Gutachten und Informationen über Bewerber/innen sind ausschließlich für den Auftraggeber bestimmt, eine Weitergabe an Dritte ist unzulässig.
Der Auftraggeber hingegen verpflichtet sich, sämtliche ihm namhaft gemachten Kandidaten/innen sowie alle über diese ihm zugegangenen Informationen streng vertraulich zu behandeln. Insbesondere verpflichtet er sich, diese unter keinen Umständen an dritte Personen weiterzugeben oder sie auch nur namhaft zu machen.
HAFTUNG
Erfolgt die Einstellung eines/einer von HILL dem Auftraggeber namhaft gemachten Kandidaten/in innerhalb von einem Jahr nach erster Auftragserteilung/Präsentation für die jeweilige Position, allenfalls mit geänderten Qualifikationen und Einstufungen oder modifizierten Bedingungen, gebührt HILL gleichwohl das ursprünglich vereinbarte Entgelt für sämtliche erbrachten Leistungen vom Auftraggeber. Gleiches gilt, wenn die Anstellung bei einem mit dem Auftraggeber, in welcher Form immer, verbundenen Unternehmen oder bei einem anderen Dienstgeber erfolgt, dem der Kandidat/die Kandidatin vom Auftraggeber namhaft gemacht wurde.
EXKLUSIVITÄT
HILL empfiehlt, dem internationalen Standard entsprechend, Aufträge exklusiv an einen Personalberater des Vertrauens zu vergeben. Mehrfachvergaben führen gerade auf engen Märkten zu Unsicherheit, Imageverlust und erfahrungsgemäß zu Doppelansprachen bzw. Mehrfachbewerbungen von Kandidat/innen/en. Die bei einer Personalentscheidung wesentliche Diskretion in beide Richtungen kann bei Mehrfachvergabe nicht gewährleistet werden.
REFERENZEN
HILL empfiehlt dem Auftraggeber, wenn möglich vor Vertragsabschluß mit dem/der Kandidaten/in Referenzen durch HILL einholen zu lassen. HILL, sichert jedem Bewerber und der Bewerberin zu, daß ohne seine/ihre Einwilligung weder vom gegenwärtigen noch von vorhergehenden Arbeitgebern Referenzen eingeholt werden.
Alle von diesen Bedingungen abweichende Vereinbarung bedürfen zu ihrer Gültigkeit der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung seitens HILL.
Alle Honorare und Insertionskosten verstehen sich exkl. Steuern.
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Ort der vertragschließenden Niederlassung von HILL.