Startup-Mitarbeiter: Herausforderung Recruiting

Wie Startups Hürden bei der Mitarbeitersuche rundum sorglos meistern

Bei der Mitarbeitersuche sind Startups vor besondere Herausforderungen gestellt. Schon für bereits etablierte Unternehmen, deren Namen bekannt ist und denen im besten Fall ihr Ruf als ausgezeichneter Arbeitsgeber vorauseilt, ist es schwierig, für bestimmte Positionen ausreichend qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Fachkräfte, die sogenannten High Potentials, sind am Arbeitsmarkt rar und dementsprechend heiß begehrt. Können Schlüsselpositionen nicht besetzt werden, wird das Unternehmenswachstum gebremst. Das kostet Geld.

Startup-Mitarbeiter: Das Mindset

Umso schwieriger ist die Situation für Startups. In der Regel können sie nicht mit einem renommierten Namen glänzen. Außerdem verlangt die Tätigkeit in einem Startup den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Regel ein anderes Mindset ab. Während große Unternehmen sich in der Regel höhere Gehälter leisten, mit Boni und geregelten Arbeitszeiten glänzen, braucht ein Startup vor allem Begeisterung an der Sache sowie viel Engagement und Motivation seiner Mitarbeiter*innen.

Startup-Mitarbeiter: Hürde Recruiting

Der Erfolg eines kleinen, am Beginn stehenden Unternehmens steht und fällt oft mit jedem einzelnen Teammitglied. Umso spürbarer sind für Startups daher Fehlbesetzungen oder lange vakante Positionen, weil die passenden Bewerber*innen fehlen. Franz Hill, Geschäftsführer der Hill Woltron Management Partner GmbH, kann nach jahrzehntelanger Berufspraxis in der Personalberatung zu Recht als einer der führenden Branchenkenner bezeichnet werden. Mit Niederlassungen nicht nur in Österreich, kennt er national und international die Schwierigkeiten und Hindernisse, wenn es um erfolgreiche Mitarbeitersuche geht. Aber auch die Sorgen junger Startups.

Startup-Mitarbeiter: Rundum sorglos

Um speziell auf deren Bedürfnisse einzugehen, hat Hill Woltron zuletzt sein Start-up Rundum-Sorglos-Paket entwickelt. Dabei können die verschiedenen Leistungen des Personaldienstleisters je nach Anforderungen einzeln und individuell angepasst oder im Gesamtpaket auf Monatsbasis in Anspruch genommen werden. Wobei sich unwillkürlich die Frage stellt: Ist dieser Service nicht zu teuer für Startups? Nein, bestätigt Geschäftsführer Franz Hill: „Start-ups bereichern und beleben den Wirtschaftsstandort – das unterstützen wir tatkräftig! Wir haben unser Rundum Sorglos-Paket so geschnürt, dass Startups sich unsere Dienstleistungen leisten können. Für diesbezügliche Fragen steht mein Team Interessierten gerne zur Verfügung.“

Sie möchten mehr zu unseren Dienstleistungen für Unternehmen erfahren?

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Team eines Startup

Bei Startups trägt jeder einzelne Mitarbeiter entscheidend zum Unternehmenserfolg bei. Sie sollten daher mit Sorgfalt gewählt sein.

von Mag. Catharina Fink

Recruiting Blog abonnieren

Das könnte Sie ebenfalls Interessieren: