Warum sind Sie auf Xing und LinkedIn?

Bevor Sie weiterlesen lassen Sie sich bitte die Titel-Frage durch den Kopf gehen. Sie werden Gründe haben, warum Sie sich einst auf einer dieser beiden Social Media Business-Plattformen angemeldet haben. Natürlich fällt aufmerksamen BeobachterInnen auf, dass manche Profile entweder wenig aktuell oder von der/dem ErstellerIn offenbar vergessen wurden. Die Mehrheit der User ist jedoch regelmäßig aktiv.

Netzwerken
Networking, das Schließen neuer Kontakte, aber auch das eigene Sichtbarsein für andere sind die Gründe, die ausschlaggebend sind, auf Business-Plattformen ein Profil anzulegen. Beim Netzwerken geht es darum, bereits bestehende Kontakte zu festigen. Nicht nur für den Augenblick, sondern auch für die Zukunft, man weiß schließlich nie, was noch kommt. Networking über soziale Plattformen geht aber noch einen Schritt weiter: es ermöglicht auf völlig unkomplizierte Weise das Herstellen eines Kontaktes zu einer Person, die einem bislang völlig fremd ist. „Hinzufügen“, Nachricht schreiben, „Senden“. Funktioniert sogar ohne Nachricht, die Chance einer positiven Bestätigung der Kontaktanfrage ist nur ungleich geringer.

Zeigen Sie Profil
Eines steht fest: mit Ihrem Profil sind Sie öffentlich. Jeder kann es sehen. Es ist Ihre Visitenkarte. Pflegen Sie es daher! Denn wie fragt LinkedIn regelmäßig so schön: „Wie oft werden Sie gefunden, Frau/Herr Sowieso?“ Wobei wir mit dieser Frage zwar auch noch beim Netzwerken sind, es aber darum geht, das eigene Profil derart mit Angaben zu befüllen, dass man von anderen potenziellen Kontakten auch gefunden wird. Besonders die Rubriken „Ich biete“ bzw. „Ich suche“ sind interessant, aber ebenso die beruflichen Stationen. Am besten sollte deutlich hervorgehen, wo Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen liegen. Haben Sie hingegen ein Profil, in dem so gut wie nichts steht, findet Sie auch niemand. Schon gar nicht die für Sie interessanten Leute.

Sie können nur gewinnen
Vor allem für eine bestimmte Gruppe von Leuten ist Ihr Profil äußerst interessant: Personalverantwortliche, Recruiter und Headhunter. Sie sind es, die Ihnen neue Karrierechancen ermöglichen können. Vorausgesetzt, dass sie Sie finden. Auch wenn Sie meinen, mit ihrer aktuellen Stelle zufrieden zu sein, haben Sie nichts zu verlieren, wenn Ihnen jemand eine – vielleicht sogar bessere – Position anbietet. Anhand von solchen Angeboten erfahren Sie mehr über Ihren Marktwert und die Möglichkeiten, die Ihnen offenstehen. Das wirkt sich nicht nur auf den Gehaltszettel aus, sondern ist ebenso gut fürs Selbstbewusstsein. Und auch, wenn Sie aktuell nicht auf der Suche sind: Personalverantwortliche im eigenen Netzwerk zu haben, kann in der Zukunft eventuell doch noch einmal nützlich sein.

Mag. Catharina Fink - Junior Consultant

von Mag. Catharina Fink