Keine Nervosität beim Vorstellungsgespräch!

Eines gleich vorweg: Sind Sie vor einem Bewerbungsgespräch nervös, ist das ganz normal. Zumindest da können Sie einmal beruhigt sein! Ihre Nervosität hat auch einen Grund: Sie haben sich für eine Stelle beworben – und Sie möchten diese auch bekommen. Es ist Ihnen also wichtig. Befinden Sie sich aktuell in einem aufrechten Dienstverhältnis, sind Sie wohl ruhiger als wenn Sie gerade intensiv auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz sind. Dann spielen mitunter finanzielle Aspekte mit, die Sie weniger gelassen sein lassen.

Und doch: Vor einem Bewerbungsgespräch zu stehen, ist für jede Person zu einem gewissen Grad mit Nervosität verknüpft. Damit Sie Ihrem nächsten Bewerbungsgespräch mit mehr Gelassenheit entgegensehen, haben wir 10 wirkungsvolle Tipps für Sie, wie Sie Ihre Nervosität vor dem Vorstellungsgespräch abbauen.

10 Tipps, wie Sie ohne Nervosität ins Bewerbungsgespräch gehen

1. Holen Sie Informationen ein: Je mehr Sie über das Unternehmen, in dem Sie sich beworben haben, wissen, umso sicherer werden Sie sich im Bewerbungsgespräch fühlen. Sie haben dann ein kompletteres Bild im Kopf und können außerdem im Vorstellungsgespräch zeigen, dass Sie Interesse am Unternehmen mitbringen. Wissen schafft Sicherheit.

2. Mentale Vorbereitung: Gehen Sie im Kopf vorab die Bewerbungssituation durch und überlegen Sie auch, mit welchen Fragen Sie rechnen müssen. Die 10 häufigsten Fragen im Vorstellungsgespräch haben wir für Sie zusammengestellt.

3. Üben Sie das Bewerbungsgespräch: Ersuchen Sie eine Person Ihres Vertrauens, mit Ihnen die Situation des Bewerbungsgesprächs zu üben und mögliche Fragen zu stellen. Dabei können Sie nicht nur die Antworten, die Sie sich bereits vorab überlegt haben, üben, sondern erhalten zugleich ein Feedback von Ihrem Gegenüber.

4. Atmen Sie tief durch: Atmen Sie einige Mal bewusst tief ein und aus, lassen Sie sich dabei Zeit. Nach einigen Atemzügen werden Sie bereits bemerken, dass Sie entspannen und beim Gedanken an das bevorstehende Bewerbungsgespräch weniger nervös sind.

5. Seien Sie selbstbewusst: Machen Sie sich bewusst, dass Sie zum Bewerbungsgespräch eingeladen wurden. Offenbar haben Ihre Bewerbungsunterlagen bereits einen guten Eindruck hinterlassen und Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten haben überzeugt. Die Personalverantwortlichen möchten Sie deshalb persönlich kennenlernen. Freuen Sie sich darüber!

6. Great place to work: Nicht nur Sie bewerben sich, sondern auch das Unternehmen. Entsprechend möchte es sich nach Außen von seiner besten Seite zeigen und als Arbeitgeber, bei dem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne Ihrer Arbeit nachgehen, gelten. Sie können also versuchen, die Perspektive zu wechseln und sich fragen, ob das Unternehmen und der Arbeitsplatz, für den Sie sich beworben haben, überhaupt Ihren Vorstellungen entsprechen.

7. Sehen Sie es als Chance: Übung macht, wie wir alle wissen, den Meister. Sollten Sie daher zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen sein, sollten Sie auf jeden Fall auch hingehen. Sie haben schließlich nichts zu verlieren. Im besten Fall erhalten Sie die neue Stelle. Und auch, wenn dies nicht der Fall sein sollte, waren Sie einmal mehr mit der Situation und den Fragen des Bewerbungsgesprächs und auch mit Ihrer eigenen Nervosität konfrontiert. Im Ausdruck „Bewerbungstraining“ steckt nicht umsonst das Wort „Training“: Es ist alles Übungssache. Sie können lernen, mit Ihrer Nervosität im Bewerbungsgespräch umzugehen.

8. Legen Sie Ihr Outfit fest: Machen Sie sich bereits vorab Gedanken, was Sie zu einem Bewerbungsgespräch anziehen werden, und ziehen Sie sie Kleidungsstücke probehalber an. Durchstöbern Sie Ihren Kleiderkasten nicht erst am Morgen, bevor Sie außer Haus, und eventuell direkt zum Vorstellungsgespräch, gehen. Das erzeugt nur unnötigen Stress.

9. Sprechen Sie Ihre Nervosität an: Falls es Ihnen ein Bedürfnis ist, können Sie am Anfang oder im Laufe des Gesprächs auch kurz erwähnen, dass Sie aufgrund der besonderen Situation etwas nervös sind. In der Regel haben Personalverantwortliche Verständnis. Wir sind schließlich alle Menschen.

10. Bleiben Sie sich treu: Verstellen Sie sich nicht während des Bewerbungsgesprächs, weil Sie meinen, Sie müssten Ihrem Gegenüber unbedingt gefallen. Bleiben Sie Sie selbst und bleiben Sie authentisch. So können Sie beiderseits am besten die gegenseitigen Vorstellungen abklären und auch feststellen, ob die Chemie stimmt.

Fazit: Bereiten Sie sich vor, aber bleiben Sie selbstbewusst. Nervosität im Vorstellungsgespräch ist bis zu einem gewissen Grad ganz natürlich. Mit ein bisschen Übung lernen Sie, damit umzugehen!

Mag. Catharina Fink - Junior Consultant

von Mag. Catharina Fink

Recruiting Blog abonnieren